Herzlich willkommen bei der evangelischen Kirchengemeinde Spaichingen

Jesus Christus spricht: Ihr aber sollt mich sehen, denn ich lebe und ihr sollt leben. (Johannes 14,19) …gehet hin und machet zu Jüngern – und ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Matthäus 28, 18 ff)

Pfarrer Johannes Thiemann und Diakonin Gritli Lücking

 

Diese Zusagen Jesu stehen über unserer Gemeinde und benennen das Selbstverständnis der Gemeinde.
Wir sind – eine offene, bunt gemischte und lebendige Diaspora-Gemeinde.
Wir – das sind fast 3000 Gemeindeglieder, mehrheitlich aus Spaichingen, zum kleineren Teil aus Balgheim.
Unser Zentrum – ist unsere Evangelische Kirche, neben unserem Gemeindehaus, dem Martin-Luther-Haus, und einem dreigruppigen Kindergarten.
Leitung – neben vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dem Kirchengemeinderat, sind es unsere Gemeindediakonin Gritli Lücking und Pfarrer Johannes Thiemann.
Prägend – sind unsere vielen unterschiedlichen Gruppen und die große Zahl der Mitarbeitenden.
Einladend und offen – will unsere Gemeinde sein, in der Orientierung am Evangelium. Wir – wollen uns bei allem auf die Zusagen Jesu einlassen! In der Verkündigung, durch Nächstenliebe und dem Leben in der Gemeinde soll dies spürbar und erfahrbar werden.
Darum
– freuen wir uns über jede Rückmeldung und Beteiligung und Mitleben in unserer Gemeinde!

  • add Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen in der Zeit vom 17.04. bis 29.04.2018

    Dienstag, 17.04.
    09.00 und 10.00 Uhr Gymnastik für Gehbehinderte, DRK
    14.30 Uhr Seniorenkreis: "Klezmer - viel mehr als nur Musik!"

    Mittwoch, 18.04.
    14.00 Uhr Konfi 3
    14.30 Uhr Vorkonfirmandenunterricht
    19.00 Uhr Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, K. Dreher
    20.00 Uhr Kirchengemeinderats-Sitzung

    Donnerstag, 19.04.
    08.45 und 09.50 Uhr Seniorengymnastik, DRK

    Freitag, 20.04.
    15.00 - 17.00 Uhr "Teatime"
    15.00 Uhr Pumuckeljungschar
    15.30 Uhr Jungbläserprobe
    18.30 Uhr Posaunenchorprobe

    Samstag, 21.04.
    14.00 - 18.00 Uhr Malwerkstatt
    18.00 Uhr Evang. Kirche: Abendgebet zur Konfirmation

    Sonntag, 22.04.
    08.30 Uhr Krankenhauskapelle: Gottesdienst mit Abendmahl, Pfrin. Stromberg
    10.00 Uhr Evang. Kirche: Konfirmation mit dem Posaunenchor, Pfr. Thiemann/Diakonin Lücking

    Montag, 23.04.
    14.30 - 16.00 Uhr "Happy Mama Fitness", M. Rutz, Tel. 015114920018
    16.30 Uhr Bibelkreis
    19.00 Uhr Posaunenchorprobe

    Dienstag, 24.04.
    09.00 und 10.00 Uhr Gymnastik für Gehbehinderte, DRK
    14.30 Uhr Frauenkreis

    Mittwoch, 25.04.
    14.00 Uhr Konfi 3
    14.30 Uhr Vorkonfirmandenunterricht
    19.00 Uhr Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, K. Dreher

    Donnerstag, 26.04.
    08.45 und 09.50 Uhr Seniorengymnastik, DRK

    Freitag, 27.04.
    10.00 Uhr Altenzentrum St. Josef: Evang. Gottesdienst mit Predigt und Abendmahl
    15.00 - 17.00 Uhr "Teatime"
    15.00 Uhr Pumuckeljungschar
    15.30 Uhr Jungbläserprobe
    18.30 Uhr Posaunenchorprobe

    Sonntag, 29.04.
    08.30 Uhr Krankenhauskapelle: Gottesdienst
    10.00 Uhr Evang. Kirche: Gottesdienst mit Taufen, Pfr. Thiemann

    Alle Veranstaltungen finden – soweit nicht anders angegeben – im Martin-Luther-Haus statt. 

     

     

     

  • add

Aktion zum Weltgebetstag

Jedes Jahr findet am ersten Freitag im März der Weltgebetstag (WGT) statt. In diesem Jahr also am 2.März, um 19 Uhr, im Edith-Stein-Haus.

Das ist „nicht nur“ ein Gottesdienst, dessen Liturgie Frauen eines Landes zusammengestellt haben. Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich Christinen dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So entstand in den letzten 130 Jahren die größte Basisbewegung christlicher Frauen. Mit der Kollekte und den Spenden werden mehr als 100 Partnerorganisationen unterstützt, die sich weltweit für Frauen und Mädchen stark machen.

In diesem Jahr kommt ein neues Projekt dazu:
Durch das Recycling von Stiften unterstützt der Weltgebetstag ein Team aus LehrerInnen und PsychologInnen, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht zu Gute kommt. Für 450 Stifte kann zum Beispiel ein Mädchen mit Schulmaterial ausstatten und so eine Tür für eine bessere Zukunft geöffnet werden.

Das Motto der Aktion lautet: STIFTE MACHEN MÄDCHEN STARK!

Ab sofort werden gesammelt:
Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel (auch Tippex-Fläschchen), Füllfederhalter und Patronen, (Plastik- und Metsllstifte)

Bitte beachten Sie, dass folgende Materialien leider nicht akzeptiert und somit nicht in die Box dürfen:

Klebestifte, Radiergummis, Lineale, Bleistifte, Buntstifte, Druckerpatronen und Scheren

Das WGT-Team von Spaichingen stellt Sammelboxen im MARTIN-LUTHER-HAUS, im EDITH-STEIN-HAUS, in der BÜCHEREI und in der EVANGELSICHEN KIRCHE auf, in die Sie ihre Stifte einwerfen können.

In der REALSCHULE steht auch eine Box, da wird bereits schon fleißig gesammelt.

Danke für Ihre Bereitschaft mitzuhelfen, diesen Mädchen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.


Aktuelle Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Deutscher Fundraisingpreis

    Die kirchliche Initiative „Was bleibt.“ ist am Donnerstag, 19. April, in Kassel mit dem ersten Preis des Deutschen Fundraising Verbandes ausgezeichnet worden. Die gemeinsame Initiative der badischen, württembergischen und sechs weiteren evangelischen Landeskirchen und ihrer Diakonien behandelt Fragen des Erbens und Vererbens, um Menschen über diese Tabuthemen frühzeitig miteinander ins Gespräch zu bringen.

    mehr

  • Vom Ministerium in den Oberkirchenrat

    Dr. Norbert Lurz ist am Donnerstag, 19. April, vom Landeskirchenausschuss zum neuen Bildungsdezernenten der Evangelischen Landeskirche in Württemberg gewählt worden. Der Ministerialrat im baden-württembergischen Kultusministerium wird damit Nachfolger von Oberkirchenrat Werner Baur, der Ende Mai in den Ruhestand geht.

    mehr

  • 70 Jahre Israel

    Landesbischof July hat anlässlich des 70. Geburtstag des Staates Israel seine „Abscheu“ gegen den erstarkenden Antisemitismus bekundet und ihn "eine Sünde gegen Gott und gegen Menschen" genannt.

    mehr